Ein neuer Konjunkturzyklus beginnt

Ein neuer Konjunkturzyklus beginnt

COUNTERPOINT JAHRESAUSBLICK 2023

EINFÜHRUNG

Ein zweigeteiltes Jahr

Die Finanzmärkte wurden im vergangenen Jahr von den steigenden Zinssätzen dominiert, da die wichtigsten Notenbanken der Welt sich weiterhin darauf konzentrierten, die anhaltend hohen Inflationsraten einzudämmen. Ihre Bemühungen, die Konjunktur zu bremsen, zeigen Wirkung, da die Eurozone auf eine Rezession zuzusteuern scheint. Die Wirtschaft in den USA wird voraussichtlich irgendwann ebenfalls schrumpfen, wenn auch etwas weniger.

Die anhaltend hohe Inflation ist zum Teil auf die Unterbrechung der russischen Öl- und Gaslieferung nach Europa infolge des Kriegs in der Ukraine zurückzuführen, aufgrund derer die Energiepreise stiegen. Dieser Gegenwind wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte anhalten. Eine weitere Belastung für die Weltwirtschaft stellt Chinas bis vor kurzem noch strikte Covid-Politik dar. Produktionsbetriebe und ihre Zulieferer wurden von einer Reihe lang anhaltender Lockdowns in Mitleidenschaft gezogen, was zu einem Rückgang der Exporte des Landes führte. Doch da China nun seine Covid-Maßnahmen lockert, könnte das Wachstum bald wieder anziehen.

Märkte im Wandel
Wir glauben, dass sich die Bedingungen ab dem Frühjahr verbessern werden, wenn der Zinsanhebungszyklus der Notenbanken endet, die Inflation deutlicher nachlässt und China sich weitgehend vollständig geöffnet hat. Diese Verschiebungen sollten einen neuen globalen Wirtschaftszyklus auslösen, in dem die wichtigsten Regionen in ihrem eigenen Tempo wachsen werden.

Wenn die Finanzmärkte diesen Wandel im nächsten Jahr durchlaufen, geht es bei der Anlagestrategie Anfang 2023 unserer Meinung nach weniger darum, mehr Risiko in Portfolios aufzunehmen oder Risiken abzubauen, sondern sich auf zentrale Anlageklassen und Regionen zu konzentrieren. Jedoch können jederzeit unerwartete Ereignisse eintreten, die bei den Anlegern zu großen Stimmungsumschwüngen führen (wie sich in den letzten Jahren deutlich gezeigt hat). Daher werden wir die Märkte auf etwaige Katalysatoren hin beobachten, die uns veranlassen könnten, unseren Ansatz zu anzupassen. 


Daniele Antonucci, Chief Economist
& Macro Strategist


Robin Beugels, Leiter Investment Management


Robert Greil, Chefstratege

Zurück nach oben
Hinter uns liegt eines der herausforderndsten Jahre seit Jahrzehnten. In diesem Jahr wird aus unserer Sicht der aktuelle Konjunkturzyklus durch einen neuen abgelöst und dadurch ein neues Investmentumfeld geschaffen.

ANLAGEFOKUS

Ein neuer Konjunkturzyklus beginnt


Wie sich unsere Weltsicht verändert

Sobald die Inflation sinkt und die Leitzinssätze der Zentralbanken ihren Höchststand erreichen, gelten festverzinsliche Wertpapiere als besonders attraktiv. Schwellenländer-Aktien, die von Chinas Lockerungen der Covid-Maßnahmen profitieren, tragen neben dividendenstarken US-Aktien mit geringer Volatilität zur Diversifizierung des Portfolios bei.

Die Weltwirtschaft: Höchststände, Wendepunkte und Erholungen

Wir erwarten, dass der aktuelle Zyklus aus schwachem Wachstum und Leitzinserhöhungen die ersten drei Monate des Jahres 2023 und bis in das zweite Quartal hinein anhalten wird. Dann sollte ein neuer Zyklus starten, der drei große Verschiebungen mit sich bringt.

house icon


Die Inflation erreicht ihren Höhepunkt und schwächt sich dann ab.

hammer icon


Die Notenbanken beenden ihre Leitzinsanhebungen.

graph icon


Chinas Wirtschaft
erholt sich.


Quellen: Interne Recherche, Refinitiv; Anmerkung: gestrichelte Linie = eigene Prognose.


Mehr über diese Verschiebungen Zurück nach oben
staircase

WIE SICH UNSERE WELTSICHT VERÄNDERT

Festverzinsliche Anlagen wieder attraktiv, mehr Aktien zur Diversifizierung, etwas schwächerer Dollar

Die Märkte für hochwertige Anleihen scheinen endlich das zu leisten, was man von ihnen erwartet: Diversifizierung in Multi-Asset-Portfolios. Dabei geht es, insbesondere bei Staatsanleihen, nicht nur um Rendite, sondern auch um einen Schutz vor Rückgängen an den Aktienmärkten. Da das Ende des Leitzinsanhebungszyklus in greifbare Nähe rückt, dürften die Anleiherenditen fallen (d. h. die Preise würden steigen). 

Wir glauben, es ist noch nicht an der Zeit, das Risiko in unseren Portfolios zu erhöhen, daher bleiben wir bei unserer leichten Untergewichtung von Aktien. Neben einem erhöhten Anleihenengagement sollte dies die Abwärtsrisiken mindern, wenn es zu Korrekturen an den Aktienmärkten kommt. Innerhalb unserer Aktienallokation schichten wir unser Engagement um: von hochwertigen Wachstumswerten in Richtung von Aktien mit hoher Dividende und geringer Volatilität.

UNSERE EINBLICKE

Wichtige Makro- und Markteinschätzungen 


Die US-Wirtschaft scheint relativ widerstandsfähig zu sein

Die Inflation in den USA hat bereits ihren Höhepunkt erreicht. Der US-Aktienmarkt dürfte nach einer schwachen Performance im Jahr 2022 in diesem Jahr wieder an Bedeutung gewinnen. Als attraktiv schätzen wir die Renditen von US-Staatsanleihen in Anbetracht der schwächeren Konjunktur, die wir für die erste Jahreshälfte erwarten, ein.

Weiterlesen >

In der Eurozone ist eine Rezession wahrscheinlich

Wir glauben, dass – anders als in den USA – die Rezession in der Eurozone ihren Höhepunkt eher noch nicht erreicht hat. Das bedeutet, dass die Europäische Zentralbank sich gezwungen sehen könnte, die Leitzinssätze weiter anzuheben. Die Anleiherenditen dürften dann sowohl in der Eurozone als auch in Großbritannien, wo wir eine ähnliche Dynamik erwarten, anziehen. 

Weiterlesen >

underground

Attraktive Bewertungen in den Schwellenländern

Chinas Wirtschaft ist der wichtigste Wachstumstreiber für die Schwellenländer, und wir denken, dass die chinesische Regierung ihre Wirtschaft im Jahr 2023 ankurbeln und dem schwachen globalen Wachstumstrend entgegensteuern wird. Daher erwarten wir, dass Schwellenländeranlagen, sowohl Aktien als auch Staatsanleihen in harter Währung, im Jahr 2023 gut abschneiden werden.

Weiterlesen >

Zurück nach oben

Wir erwarten, dass sich der Dollar
 im Laufe des Jahres 2023 etwas abschwächt und
die Zentralbanken in der Lage sein werden,
ihre Leitzinserhöhungen einzustellen.

PORTFOLIOS

Unsere Portfoliopositionierung

Wir starten mit einer Kombination aus Aktien und festverzinslichen Anlagen in das Jahr 2023. Diese Positionen spiegeln unseren Marktausblick für die nächsten zwölf Monate wider. Wir sind uns aber bewusst, dass sich das Investitionsumfeld weiterentwickelt und sich die Bedingungen bald ändern können. Daher sind wir darauf vorbereitet, unsere Positionierung anzupassen, wenn sich unsere Ansichten zur Wirtschaft und zur Geld- und Finanzpolitik ändern.
clock
An den Risikostellschrauben drehen
Wir erhöhen das Risiko tendenziell, wenn die Inflation, die Zinssätze und die Anleiherenditen schneller als erwartet sinken oder z. B. der russische Angriffskrieg endet.
Wir reduzieren das Risiko, wenn die Zentralbanken ihre Geldpolitik über die Maßen straffen, es aufgrund der Energiepreise und Löhne zu einem Inflationsschub kommt oder sich die Spannungen zwischen Russland und der Ukraine und/oder China und Taiwan verschärfen – ebenso wie bei einem möglichen „schwarzen Schwan“, also unvorhersehbaren negativen Ereignissen.
LESEN SIE MEHR ÜBER UNSERE PORTFOLIOS
Aktien
Es ist noch nicht an der Zeit, das Risiko wieder zu erhöhen

Unser gesamtes Aktienengagement bleibt weiterhin leicht untergewichtet. Auch wenn die Aktienmärkte Ende 2022 wieder Fahrt aufgenommen haben, ist die Zeit für die Erhöhung des Risikos in unseren Portfolios noch nicht gekommen.

Lesen Sie Mehr ÜBer Unsere Portfolios
Es ist noch nicht an der Zeit, das Risiko wieder zu erhöhen
Unternehmensanleihen
Mehr hochwertige Anleihen, weniger Anleihen mit geringer Bonität
Unser Engagement bei Unternehmensanleihen ist neutral, nachdem es zuvor übergewichtet war.

Lesen Sie Mehr ÜBer Unsere Portfolios

Mehr hochwertige Anleihen,  weniger Anleihen mit geringer Bonität
Staatsanleihen
Staatsanleihen wieder attraktiv

Wir haben unser Gesamtengagement bei Staatsanleihen von untergewichtet auf übergewichtet erhöht, um unserer Einschätzung der Weltwirtschaft Ausdruck zu verleihen. Im Jahr 2023 erwarten wir einen weiteren Rückgang der Anleiherenditen, da sich die Inflation weiter verlangsamt und sich die Markterwartungen in Richtung Leitzinssenkungen der Zentralbanken verschieben.

Lesen Sie Mehr ÜBer Unsere Portfolios

Staatsanleihen wieder attraktiv
Liquidität und Gold
Liquidität und Gold

Die wahrscheinlichen Höchststände der Zinsen legen nahe, dass der Dollar künftig weniger profitieren wird. Da die Fed die Zinsen nicht mehr schneller als andere Zentralbanken erhöht, fällt ein wichtiger Treiber für die bisherige Stärke des Dollars weg. Ein weniger risikoscheues Umfeld im Laufe des Jahres wird ebenfalls zu einer leichten Schwäche des Dollars beitragen.


  Lesen Sie Mehr ÜBer Unsere Portfolios

Liquidität und Gold




Zurück nach oben

This document is designed as marketing material. This document has been composed by Quintet Private Bank (Europe) S.A., a public limited liability company (société anonyme) incorporated under the laws of the Grand Duchy of Luxembourg, registered with the Luxembourg trade and company register under number B 6.395 and having its registered office at 43, Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (“Quintet”). Quintet is supervised by the CSSF (Commission de Surveillance du Secteur Financier) and the ECB (European Central Bank).
This document is for information purposes only, does not constitute individual (investment) advice and investment decisions must not be based merely on this document.

Whenever this document mentions a product, service or advice, it should be considered only as an indication or summary and cannot be seen as complete or fully accurate. All (investment) decisions based on this information are at your own expense and at your own risk. It is up to you to (have) assess(ed) whether the product or service is suitable for your situation. Quintet and its employees cannot be held liable for any loss or damage arising out of the use of (any part of) this document. All copyrights and trademarks regarding this document are held by Quintet, unless expressly stated otherwise. You are not allowed to copy, duplicate in any form or redistribute or use in any way the contents of this document, completely or partially, without the prior explicit and written approval of Quintet. See the privacy notice on our website for how your personal data is used (https://group.quintet.com/en-gb/gdpr).

The contents of this document are based on publicly available information and/or sources which we deem trustworthy. Although reasonable care has been employed to publish data and information as truthfully and correctly as possible, we cannot accept any liability for the contents of this document.

Investing involves risks and the value of investments may go up or down. Past performance is no indication of future performance. Any projections and forecasts are based on a certain number of suppositions and assumptions concerning the current and future market conditions and there is no guarantee that the expected result will ultimately be achieved. Currency fluctuations may influence your returns.

The information included is subject to change and Quintet has no obligation after the date of publication of the text to update or inform the information accordingly.

Copyright © Quintet Private Bank (Europe) S.A. 2022.All rights reserved. Privacy Statement

Contact us